Hinweise

Welche Muskeln hat Pole Dancing?

Welche Muskeln hat Pole Dancing?



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Pole Dance ist nicht die Tabutätigkeit, die es früher war. Der Krafttrainingscharakter hat die Aufmerksamkeit von Experten für körperliche Fitness auf sich gezogen, und viele Fitnessstudios bieten Kurse an. Einige Leute haben sogar Stangen in ihrem Haus installiert. Pole Dance trainiert die meisten Muskeln Ihres Körpers und verbrennt gleichzeitig Kalorien und baut die Koordination auf. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit dem Stangentanzen beginnen.

Beine

Viele der Bewegungen in einer Stangentanzroutine erfordern Springen, Schwenken und Hocken. All dies beansprucht die Muskeln in Ihren Ober- und Unterschenkeln, einschließlich Ihrer Hüftbeuger, Oberschenkel, Waden und Quadrate. Das Klettern auf der Stange und das Stützen beim Freisprechen sind zusätzliche Vorteile für den Unterkörper, die Pole Dance bietet. Wenn Sie Stangentanzen verwenden möchten, um Ihre Beine zu straffen, sind Stangendrücke besonders vorteilhaft. Stellen Sie sich dazu mit hüftbreit auseinander liegenden Beinen vor die Stange, drücken Sie den Körper gegen die Stange und greifen Sie die Stange mit den Händen. Senken Sie sich in die Hocke, heben Sie Ihre Beine in die Luft und wickeln Sie sie um die Stange. Zusätzliche Bewegungen, die Ihre Beine herausfordern, sind Symbole, Sitzen, hohe Kick Holds und Schlangen.

Bauchmuskeln

Alle Bewegungen, die Balance erfordern, fordern Ihre Kernmuskeln heraus und machen Pole Dance in dieser Hinsicht ideal. Bei vielen Übungen geht es darum, auf dem Kopf zu stehen, was auch die Bauchmuskulatur belastet. Pole-Dance-Bewegungen sorgen auch für Widerstand im Bauchbereich und verbessern die Vorteile. Die meisten Optionen sind vorteilhaft für Ihren Kern, aber Spinner, Stühle, Floater, Inverter und Ab-Klimmzüge sind gute Optionen.

Arme und Schultern

Pole Dance ist in erster Linie ein Training für den Oberkörper, obwohl es für andere Körperteile von Vorteil ist. Bei den meisten Bewegungen müssen Sie Ihre Arme verwenden, um auf der Stange zu manövrieren und Kraft und Ausdauer in Ihrem Trizeps, Bizeps und Unterarm sowie in Ihren Schultern aufzubauen. Spinning- und Kletterbewegungen sind besonders vorteilhaft, da sie alle diese Muskeln gleichzeitig trainieren. Der Augenöffner ist ein gängiger Zug. Befestigen Sie dazu die Stange mit Armen und Beinen, die Sie hochhalten. Lehnen Sie sich zurück, bis Ihre Arme gerade sind, und strecken Sie die Beine nach oben, wobei Sie die Knöchel kreuzen. Legen Sie eine Hand unter Ihr Gesäß und spreizen Sie Ihre Beine zu einem V. Schulterhalterungen, Handstände, Supermans und Pressen sind zusätzliche Bewegungen, die Ihre Arme und Schultern vor Herausforderungen stellen.

Zurück

Ihr Rücken, einschließlich Ihrer Deltamuskulatur und Trapezmuskulatur, wird bei vielen Stangentanzbewegungen herausgefordert, was zu einer Definition im oberen und unteren Bereich sowie zu mehr Kraft und Ausdauer führt. Das Klettern auf der Stange trainiert Ihre oberen Rückenmuskeln, während das Zurücklehnen auf der Stange und das Treten die Muskeln im unteren Rücken trainieren. Kombinieren Sie diese Bewegungsarten, um sicherzustellen, dass Ihr Rücken proportional an Kraft gewinnt, was das Verletzungsrisiko beim Stangentanzen verringert.

Überlegungen

Laut der Pole Dancing for Fitness-Website besteht die Gefahr einer Überbeanspruchung, insbesondere Ihrer Schultern. Um diesem Risiko entgegenzuwirken, fangen Sie langsam an und erweitern Sie Ihre Routine, wenn Sie an Kraft und Ausdauer gewinnen. Nehmen Sie sich zwischen den Trainingseinheiten einen Tag frei, damit sich Ihre Muskeln erholen und stärker werden können. Wenn Sie während des Stangentanzens Schmerzen oder Beschwerden in einer der Muskeln Ihres Körpers verspüren, halten Sie an und wenden Sie sich an Ihren Arzt.